Weisheitszahnentfernung

 

Warum ist der Eingriff notwendig?

 

Die Weisheitszähne haben nicht genügend Platz im Kiefer und führen aufgrund des Platzmangels und der eingeschränkten Putzbarkeit  zu rezidivierenden (immer wiederkehrenden) Entzündungen. Weiters können sie die Nachbarzähne schädigen und verschieben, sowie zu Zysten führen.

 

 

Wie erfolgt der Eingriff?

 

In Lokalanästhesie (örtlicher Betäubung) wird der Weisheitszahn, wenn er noch nicht durchgebrochen ist, freigelegt und der umliegende Knochen abgetragen. Anschließend wird der Zahn vorsichtig geteilt und entfernt, um anatomische Nachbarstrukturen (Nerven, Kieferhöhle, Nachbarzähne, Weichteile) zu schonen.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ordination DDr. Kerstin Korthals

Anrufen

E-Mail

Anfahrt