Kieferorthopädische Verankerung

In manchen Fällen benötigt der Kieferorthopäde eine kleine Vorrichtung, um seine Apperaturen zu verankern. Diese kleinen Schrauben oder Platten werden in einem kurzen Eingriff, in örtlicher Betäubung, eingebracht.

 

operative Zahnfreilegung und Befestigung eines Kettchens

Manchmal kommt es vor, dass angelegte Zähne nicht durchbrechen. Dieses Problem kann gelöst werden, indem der Zahn in örtlicher Betäubung freigelegt wird. Anschließend wird ein Kettchen an der Zahnkrone befestigt, an dem der Kieferorthopäde ziehen kann, um den Zahn in die Zahnreihe einzugliedern.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ordination DDr. Kerstin Korthals

Anrufen

E-Mail

Anfahrt